INSTAGRAM: Folge uns bei Instagram

Unsere Betriebssportgemeinschaft Pneumant Fürstenwalde e.V. feierte 2019 ihr 70-jähriges Bestehen. Wir zählen per 1. Januar 2020 mit 2.758 Mitgliedschaften in über 27 Abteilungen zu den fünf größten Mehrspartenvereinen im Landessportbund Brandenburg. Mit einer Vielfalt attraktiver Sportprogramme fördern wir gleichermaßen den Gesundheits-, Freizeit-, Breiten- und Wettkampfsport in unserer Region. Ca. 200 Vereinsmitglieder engagieren sich in der BSG ehrenamtlich als Übungsleiter/in, Trainer/in, Kampf- und Schiedsrichter/in. Schwerpunkte der Sportarbeit sind die Nachwuchsgewinnung und -förderung sowie der Bereich Behinderten- und Rehabilitationssport. „Sport für alle“ ist unser Programm, von B wie Bowling, über K wie Kanu-Drachenboot bis W wie Wassergymnastik. Gesundheit, Fitness, Wettkampf, Gemeinschaft und Spaß stehen bei allen Aktivitäten immer an erster Stelle. Jeder kann also seinen Sport in der BSG finden und sich sehr preiswert am Sport beteiligen. Alle sind herzlich eingeladen, unseren Sportverein zu testen, probieren Sie das Sportprogramm Ihrer Wahl aus und bleiben Sie schön in Form.

Der Vorstand



Letzte News


31.12.2020 - 09:37 Uhr

Liebe Mitglieder, liebe Interessenten, 


ab sofort könnte ihr Euch über alle aktuellen Themen & News "Rund um unseren Verein" über die sozialen Medien, wie Facebook & Instagram, informieren. Nutzt dazu die beiden, oben genannten Links. Eine Anmeldung ist dabei nicht notwendig. 

Viel Spaß beim Lesen, Euer Sportbüro 




31.10.2020 - 11:44 Uhr

Liebe Abteilungsleiter*innen, liebe Übungsleiter*innen, liebe Mitglieder, 


auf Grund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie müssen wir unsere Mitgliederversammlung am Montag, den 02.11.2020 absagen. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. 


Der Vorstand 




13.10.2020 - 14:03 Uhr



In ihrem vierten Saison- und zweiten Auswärtsspiel trafen die Tischtennis Jugend der BSG Pneumant im LOS Duell auswärts auf den SV Woltersdorf.

Alle weiteren Teams der Liga stammen aus dem Nachbarkreis Märkisch Oderland.

Nervenstärke und Kampfgeist zeigte zu Beginn der Partie die BSG Doppelpaarung Mika Kilper/ Tjorven Mazurek. Sie drehten einen 1:2 Satzrückstand noch in einen denkbar knappen Fünfsatzerfolg (13:11 und 12:10 in den Sätzen vier und fünf). Da auch das erstmals zusammen agierende Doppel Lennart Dolgner/ Maurice Böhm siegreich war, gingen die Fürstenwalder Gäste mit einer 2:0 Führung in die folgenden Einzelpaarungen.
Dort entwickelten sich viele ausgeglichene und spannende Duelle, so dass fünf der ersten sieben Begegnungen über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen. Woltersdorf schaffte es zwischenzeitlich den Rückstand auf 3:4 zu verkürzen, ehe dann hintereinander alle vier BSG Jungs Punkte einfuhren, die Führung ausbauten und auch nicht mehr aus der Hand bzw. vom Schläger gaben. Am Ende stand ein 10:4 Auswärtserfolg für Fürstenwalde zu Buche, die aktuell in der Tabelle nach jeweils zwei Siegen und Niederlagen mit ausgeglichenem Punktekonto einen guten Mittelfeldplatz in ihrer Premierensaison einnehmen (Rang fünf).


Nach den Herbstferien ist im kommenden Spiel am 29. Oktober der bisher souveräne Tabellenführer SV Victoria Seelow im Pneumant Sportforum zu Gast.


Bereits am 24. Oktober finden für die Kinder, wie auch für die Erwachsenen die Kreismeisterschaften im Einzel und Doppel in der heimischen Spielstätte statt.





12.10.2020 - 13:58 Uhr



Eine erwartete Auswärtsniederlage gab es für die erste Mannschaft der BSG Pneumant beim Staffelfavoriten, dem Hohen Neuendorfer SV. Mit 2:10 fiel sie dennoch zu hoch aus. Die spielerische Überlegenheit der Hohen Neuendorfer war so deutlich, dass sechs der zwölf Einzel glatt in drei Sätzen verloren gingen. Während sich die Hohen Neuendorfer mit zwei Aktiven aus Berlin vor der Saison verstärkten, ersetzte bei den Pneumantern Gina Lorenz den verletzten Kapitän Robert Bloßé und zeigte wie immer großen Einsatz. Die Oberhavelländer legten los wie die Feuerwehr und gewannen die ersten drei Einzel glatt. Erst Gerald Stamm konnte umkämpft mit 3:1(8, -7, 8, 11) gegen Linkshänder Marvin Harbsmeier den Spielstand auf 1:3 verkürzen. In einem sehr schönen und spannenden Spiel hatte Tino Heider die Möglichkeit gegen Ersatzmann Stefan Schulz zu gewinnen, unterlag aber am Ende hauchdünn 2:3 (-7, 8, -5, 10, -8). Nun führten die Gastgeber bereits mit 5:1, eine Vorentscheidung war gefallen. Im Spiel der an Nummer Eins geführten Aktiven, hatte es Mike Scheweleit mit dem sympathischen Benedict Völker zu tun und beide schenkten sich nichts. Nach der 0:3-Auftaktniederlage gegen René Gottfried wollte es Scheweleit dieses Mal besser machen und kämpfte sich gegen Völker immer besser ins Geschehen zurück, holte einen 1:2-Rückstand vorbildlich auf und dominierte anschließend den Gegner. Das 3:2 (-7, 8, -8, 4, 4) bedeutete eine kleine Resultatsverbesserung auf 2:5. Danach gab es für die Fürstenwalder nichts mehr zu holen. Durch die 2:10-Niederlage hat das Team um Robert Bloßé derzeit mit 6:6 Punkten gute Möglichkeiten sich im Mittelfeld der Verbandsliga zu platzieren. Das nächste Heimspiel startet dann am achten November um 10.00Uhr gegen den unmittelbaren Verfolger, dem SV Schwarz-Rot Neustadt, und es wird ein hartes Stück Arbeit.


Text: Gerald Stamm




08.10.2020 - 08:48 Uhr



Unsere Gymnastikgruppe II (Frauen im Alter von 30-70 Jahren) trifft sich immer donnerstags in der Zeit von 19:30-20:30Uhr/ Fürstenwalder Juri-Gagarin-Sporthalle zum gemeinsamen Training. Das Training umfaßt viele Aspekte, u.a. Verbesserung der Kondition durch Aerobic und Step, Verbesserung der allgemeinen Muskelkraft und Haltung durch Übungen für Hals-Nacken-Bauch-Beine-Po-Arme.


Interessierte Frauen sind herzlich willkommen! Einfach Mal vorbei kommen und mitmachen! 4 Wochen unverbindlich und kostenloses Training.


Für weitere Fragen erreicht ihr unsere Übungsleiterin, Frau Silke Lewinski 03361/376342 oder per E-Mail unter: slundom@t-online.de.


Wir freuen uns auf Euch!




08.10.2020 - 08:46 Uhr



Die in den letzten drei Punktspielen ungeschlagenen Pneumanter (zwei Unentschieden und ein Sieg) müssen am Samstag um 11.00 Uhr beim Favoriten und derzeitigen Tabellenführer, dem Hohen Neuendorfer SV antreten. Es wird schwer, an die Serie der letzten Spiele anzuknüpfen, denn dort hatten jeweils die „Ersatzspieler“ Gina Lorenz und Buguslaw Kubicki zusammen ihre sechs Einzel gewonnen und somit wesentlichen Anteil an den beiden Remis und dem knappen Heimsieg gegen Mitaufsteiger Hirschfeld. Wichtig auch, dass die Nummer Eins der Pneumanter, Mike Scheweleit, seine bisherige gute Form (9:1 Spiele) beibehält. Zuzutrauen ist dem 55-jährigen Linkshänder, der seit über 45Jahren mittlerweile erfolgreich Tischtennis spielt so Einiges. Obwohl der Hohen Neuendorfer SV Titelfavorit ist, wird der Aufsteiger aus der Landesliga versuchen, sich vor Ort würdig zu verkaufen. Mit derzeit 6:4 Punkten aus fünf Spielrunden belegt die BSG Pneumant Fürstenwalde den nicht aussagekräftigen zweiten Platz, da andere Vereine weniger Spielrunden absolviert haben.


Text: Gerald Stamm




05.10.2020 - 13:59 Uhr



In dieser Woche endet für unsere Bogensportler*innen die Outdoor-Saison 2020. Von Anfang Oktober bis Mitte April trainieren unsere Bogenschützen, jeweils montags und mittwochs, von nun an in der Pneumant-Mehrzweckhalle, Siegfried-Hirschmann-Straße 5, 15517 Fürstenwalde. Wer sich gern einmal im Bogensport ausprobieren möchte, der meldet sich vorab beim verantwortlichen Abteilungsleiter, Heiko Heubach telefonisch unter: 0152 53764884


Hinweis: Ein Training für Kinder,-und Jugendliche ist frühestens ab dem 10. Lebensjahr möglich. 




05.10.2020 - 11:43 Uhr



Die U13 der Sputniks zeigten im ersten Heimturnier der Saison, dass sie es voll drauf haben! Nicht nur sportlich, sondern auch bei der Heimspielorga...erstmals konnte das neue Equipment präsentiert werden. Auf jeder Spielerbank steht jetzt ein eigener Bildschirm für die Visualisierung der Anzeigentafel. Die Papier-o-Metrie wurde digitalisiert, die Spielberichte per Excel erstellt. 


Auch die Spiele rockten. Im ersten Spiel gegen engagierte Löwen überzeugten alle drei Blöcke. Mit 7:2 gewannen die Sputniks das erste Spiel des Tages. Gegen die Red Devils entwickelte sich ein spannendes Spiel, dass die jungen Sputniks knapp mit 2:3 verloren. 


Am 8.11. geht der Spaß weiter beim nächsten Heimturnier weiter...


BSG Pneumant Fürstenwalde e.V. - Offizielle FB-Seite

ISHD - Inline-Skaterhockey Deutschland

Red Devils Berlin

IHC Märkische Löwen e. V.

Inline-Skaterhockey Eisbären Juniors Berlin

Empelde Maddogs

Rostocker Nasenbären

Polarstern Potsdam



05.10.2020 - 11:40 Uhr



Bei strahlenden Sonnenschein wurde am Tag der Einheit das 10. Radfest auf dem Gelände der RFL Automotive und Speditions GmbH durchgeführt. Tolle Rennen gab es in allen Altersklassen. In der Anfängerklasse 3 wurde Jonah Schmid, bei seinem ersten Rennen Dritter. In der U 13 stürzte Pepe Probst leider, stieg aber wieder aufs Rennrad und konnte in der Gesamtwertung des Kreiscups noch einen Pokal für den 5. Platz entgegen nehmen. In der U 17 siegte Anton Steinborn vor Thimo-Pascal Born, der die Gesamtwertung souverän gewann. Die Radsportler beginnen nun mit dem Wintertraining und hoffen, dass die Winterbahnrennen in Frankfurt durchgeführt werden dürfen, die am 1. und  2. Advent stattfinden sollen.




02.10.2020 - 12:45 Uhr



Nach über einem halben Jahr Wettkampfpause und dennoch vielen intensiven Trainingseinheiten in den letzten Wochen und erfolgreiche Vorbereitungstestspiele gegen teilweise höher klassige Gegner aus Fürstenwalde, Golzow (MOL) und Müncheberg  ging es nun zum ersten Punktspiel in der neuen Saison 2020/2021 in der I. Kreisklasse LOS zum Auswärtsspiel  gegen die 1.Mannschaft der SG Hangelsberg 47 .

 

Leider gab es in den letzten Jahren für uns dort immer nichts zu holen. Aber neue Saison, neue Ziele, neue Motivation, neue Einstellung…

 

Gleich im ersten Doppel konnten Manfred Schneider/Sven Schneider gegen Daniel Burdach/Christian Jeansch voll überzeugen und schafften einen sicheren 3:0 Sieg.

 

Dies gelang dagegen der Paarung Mandy Ksink/Guido Uecker gegen die Sportfreunde Dirk Hoffmann/Mathias Kunow nicht. Zwar führten beide bereits im 5. Satz mit 6:2, konnten diese Führung aber nicht halten und verloren noch nach Sätzen mit 2:3.

 

In den ersten beiden Einzeln siegten M. Schneider und Uecker recht klar und ...