TISCHTENNIS-NACHWUCHS MIT SIEG UND NIEDERLAGE


11.09.2020 - 14:09 Uhr



Erstmals seit 2017 ist die BSG Pneumant Fürstenwalde wieder mit dem Tischtennisnachwuchs im Punktspielbetrieb vertreten. Für alle Kinder ist der Mannschaftswettkampf Neuland und gleichzeitig die Möglichkeit Spielpraxis zu sammeln. Da man das Niveau der anderen Teams in der Kreisliga Märkisch Oderland im Vorfeld nicht kannte, waren Spieler und Betreuer gespannt, ob die junge Fürstenwalder Vertretung in der Liga bestehen kann.

Die ersten beiden Partien machten aber Mut für die weiteren Aufgaben. Zum Auftakt war Victoria Seelow II zu Gast. Die beiden BSG Doppelpaarungen Mika Kilper und Tjorven Mazurek sowie Ruben Porzelle/ Lennart Dolgner hatten beide ihre Chancen, unterlagen aber in fünf bzw. vier Sätzen. Bemerkenswert war der finale Satz von Ruben und Lennart die in der verlängerten Verlängerung erst nach 52 gespielten Punkten mit 25:27 ihren Seelower Kontrahenten Leon Münch und Rafael Opitz gratulieren mussten. 

Seelow baute die Führung auf 4:0 aus und ließ sich diesen Vorsprung im Spielverlauf auch nicht mehr aus der Hand nehmen. Beim Stand von 3:9 verkürzten Lennart Dolgner, Ruben Porzelle und Mika Kilper durch ihre Siege noch auf 6:9 ehe die ungeschlagene Gästeakteurin Pia Höhne den 10:6 Erfolg für Seelow perfekt machte. Erfreulich war, dass alle Fürstenwalder Einzelerfolge beisteuern konnten. Fleißigster BSG Punktesammler war Ruben mit drei Siegen. 

Wenige Tage später ging es am 9.9. in gleicher Besetzung zur ersten Auswärtspartie nach Neuhardenberg. Hier erwischten die BSG Jungs einen Traumstart und zogen nach dem Gewinn beider Doppel und weiterer Einzel auf 5:0 und 7:1 davon, ehe die Gastgeber durch vier Siege in Folge noch einmal Hoffnung schöpften. Dann folgten wieder drei souveräne Spielgewinne der Fürstenwalder, so dass sich am Ende Mika, Lennart, Tjorven und Ruben mit dem 10:5 Sieg über ihr erstes gewonnenes Punktspiel überhaupt freuen konnten. 

Bereits am kommenden Donnerstag geht es mit dem Heimspiel gegen SG Blau-Weiß Eggersdorf II weiter.


Am Sonnabend, den 12.9. ist Lennart Dolgner von der BSG Pneumant in Cottbus erstmals beim Verbandsranglistenturnier am Start. Dort ermitteln die 10 Besten der jüngsten Altersklasse Jungen 11 (bis Jahrgang 2010) im Spielsystem „Jeder gegen Jeden“ den Brandenburger Ranglistensieger. 


„Für diesen Saisonhöhepunkt wünschen wir Lennart viel Spaß und Erfolg.“